Archiv der Kategorie: Vowi-Cuisine

Seit 2014 kocht Fabrice mit Joao sechs mal im Jahr ein Menü. Dann wird aus der Eckkneipe ein Restaurant.

Im nebelverhangenen Piemont im Oktober

Die nächste Vowi-Cuisine findet am Samstag, den 7. März statt. Die Nachfrage ist groß, deswegen notiert der Garçon der Oberkellner alle Wünsche in sein großes Buch, um euch beim nächsten, übernächsten oder überübernächsten mal zu berücksichtigen. Bitte fragt nach!
Bei der 6. Vowi-Cuisine im Januar wurde nach kräftigeren Rotweinen verlangt. Selbstverständlich kann die Vowi Barolo aus dem Piemont oder Chateaunef-du-Pape aus dem Rhonetal anbieten. Da die Kaufkraft je Einwohner in Bockenheim von 24.467 € (2009) im Jahr dies nur bedingt zulässt, haben wir nach Alternativen gesucht. Fündig wurden wir (und es war nicht einfach, weil Fabrice mit Fieber im Bett lag, Karstens Stimmbänder nicht mehr arbeiteten und Joao zum Triathlon-Aufbauseminar musste) im Piemont im Nordwesten Italiens. Das Weingut Erbaluna nicht weit von Alba, wo es den Weißen Trüffel gibt, baut seit Jahren Weine ökologisch aus. Neben den 1a-Lagen, wo der Barolo aus der Nebbiolo-Traube gekeltert wird, gibt es die einheimische Rebsorte Barbera (Barbara d’Alba) und den kleinen Bruder des Barolo (Langhe Nebbiolo). Beide haben reichlich Alkohol, brauchen Luft. Wie es um die Säure, dem Tannin, den Duft und Geschmack nach Rose, Himbeere, Minze, Tabak, Pflaume, Johannisbeere und Schokolade steht, wird überprüft.

3. Vowi-Cuisine – Schmuck und Wein

* Rosè aus Südfrankreich, Languedoc:
Ventenac, Château Ventenac 2013,
Cuvèe, fruchtig, samtig, fest, Himbeernote,
die mit leichter Säure abgerundet wird

* Weißwein aus Rheinhessen
Grauburgunder, Espenhof 2013,
Duft nach Stachelbeere, Melone, Pfirsich,
mineralischer Nachhall, ausbalanciert, sommerlich

* Rotwein aus Südfrankreich, Roussillon
Château de Calce, 2010,
Cuvèe, rund, samtig, fruchtig, leichter Holzton,
dunkle Kirchnote, Cassis, braucht etwas Luft

* Rotwein aus Südostfrankreich, Rhônetal
Domaine de Grangeneuve, 2012,
Cuvèe, würzig, etwas stärker als der Chateau de Calce
sanfte Lakritz mit Kirschnote, weiche Tannine

Hat’s geschmeckt?

Dies sind die Orte der Weine und Zutaten für die drei Gänge mit zwei Vorspielen (der Cremant-Rose fehlt auf den Fotos) des 2. Vowi-Cuisine-Menüs am Karfreitag:
Elsaß, Langedouc, Rhonetal, Hessen, Indien, Spanien, Italien, Estland, Italien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Bayern:

2. Vowi-Cuisine

Vowi-Cuisine am Freitag, den 18.04.2014 ab 20.00 Uhr:
Fabrice kocht das 2. Menü! 29 €!

Menü:
* Cremant d’Alsace
* grüner Spargel „Cappuccino“
* Gnocchi mit Garnelen und Lachs an Frühlingsragout
* auf der Haut gebratener Zander mit grünem Spargel, Risotto und Beurre Blanc
* Bayerische Créme mit Erdbeermark und Rhabarberkompott

Weinempfehlung:
* Rosè aus Südfrankreich, Languedoc:
Ventenac, Château Ventenac 2013, Fl. 15 €
Cuvèe, fruchtig, samtig, fest, Himbeernote, die mit leichter Säure abgerundet wird, gut zur Vorspeise
* Rosè aus Südostfrankreich, Rhône-Tal:
Tavel, Domaine Corne-Loup 2013, Fl. 24 €
Cuvèe, rund, perfekt ausbalanciert, intensiv, Erinnerung an süßen roten Paprika in Butter, gut zum Hauptgericht